ADAC GT Masters Nürburgring

Kein Rennglück in der Eifel!

GTM Nürburgring 2015 3

Aus der dritten Reihe konnte Claudia Hürtgen aufgrund einer tollen Leistung im Qualifying und Platz sechs im 21 Fahrzeuge starken Feld das Samstagsrennen des ADAC GT Masters auf der Kurzanbindung des Nürburgrings in Angriff nehmen. Nach einem turbulenten Rennen und einem zwischenzeitlich erreichbaren Podiumsplatz wurde die Wahl-Münchnerin mit Teampartner Uwe Alzen (D-Betzdorf) schlussendlich als Sechste gewertet. 

 

 

 

Das zweite Rennen war für Claudia Hürtgen dann leider schon beendet, bevor es für sie begonnen hatte. Uwe Alzen, Startfahrer im BMW Z4 GT3 des BMW Sports Trophy Team Schubert, konnte einem Konkurrenten, der sich direkt vor ihm drehte, nicht mehr ausweichen und musste den beschädigten Wagen abstellen.

"Schade, nachdem ich gestern wichtige Punkte für die Meisterschaft verbuchen konnte, hatten wir uns heute noch mal einiges vorgenommen. Gerade hier bei den anspruchsvollen Witterungsbedingungen in der Eifel. Leider hat uns das notwendige Rennglück gefehlt.“. 

Impressionen

4E1A0529.jpg

Partner

 


 

Scroll to Top